Rochusschule: Unsere Leitthemen

Die Rochusschule ist ein Lern- und Lebensraum, in dem den Schulkindern auf der Basis der Lehrpläne für die Grundschulen in NRW eine umfassende Bildung und Erziehung zukommt und sie individuell gefördert werden. Für die offene Ganztagsschule werden die Erziehungs- und Bildungsarbeit für den Vormittag und Nachmittag aufeinander abgestimmt. Alle Kinder sollen sich angenommen und geborgen fühlen. Eltern sind im Schulleben willkommen und es wird erziehungspartnerschaftlich zusammengearbeitet.

Das grundlegende Ziel unserer Arbeit ist, dass unsere Schülerinnen und Schülern Kompetenzen und Fachwissen erwerben, sie Werte des Miteinanders schätzen lernen und ihnen individuelle Förderung zukommt. Dabei ist es besonders wichtig, die Kinder beim Beschreiten eigener Wege und Entdecken von Dingen und Zusammenhängen zu begleiten, selbstständiges Handeln und Lernen zu ermöglichen, sie in ihrer Sozialkompetenz zu fördern und zu fordern und gesundheitsförderlich lernen und leben zu lehren. Dies ist im Schulvertrag formuliert und im Schulprogramm sowie Konzept der Offenen Ganztagsschule näher ausgeführt.

Ein fairer, respektvoller und gewaltfreier Umgang miteinander sowie Wertschätzung, Toleranz und Hilfsbereitschaft sind Grundwerte unserer pädagogischen Arbeit. Dabei helfen uns die Schulregeln, die zu Beginn eines jeden Schuljahres sowie nach Bedarf als Auffrischung in allen Klassen besprochen und eingeübt sowie mit den eigenen Klassen- und Gruppenregeln ergänzt werden.